Logo der Universität Wien

Mitterberg (Projekt Nr.18)

 

Die Funde vom Mitterberg, St. Johann im Pongau, Salzburg, gingen im Rahmen des Verkauf der Much´schen Sammlung 1912 in den Besitz des Instituts für Urgeschichte und Historische Archäologie über. Die über 500 Funde vom Mitterberg, einer von Europas größten Produzenten bronzezeitlichen Kupfers, datieren in die Spätbronzezeit. Seither werden hier die reichen Kupferkieslagerstätten untertag abgebaut. Das Spektrum der Mitterbergfunde in der Sammlung reicht von Kupfererz (Abb.1) und Schlacken (Abb.3) über Keramik und Tierknochen (Speiseabfälle) bis zu rund 3000 Jahre alten Holzresten (Abb.2) diverser Verhüttungsutensilien.

Literatur:

M. Much, Das vorgeschichtliche Kupferbergwerk auf dem Mitterberg (Salzburg), Mittheilungen der K. K. Central-Commission zur Erforschung und Erhaltung der Kunst- und historischen Denkmale IV N.F., 1878, CXLIV.
M. Much, Das vorgeschichtliche Kupferbergwerk auf dem Mitterberg (Salzburg), Mittheilungen der K. K. Central-Commission zur Erforschung und Erhaltung der Kunst- und historischen Denkmale V, N. F., 1879,  XVIII-XXXVI.
G. Kyrle, Die zeitliche Stellung der prähistorischen Kupfergrube auf dem Mitterberge bei Bischofshofen, Mitteilungen der Wiener Anthropologischen Gesellschaft 1912, 196-207.
G. Kyrle, Urgeschichte des Kronlandes Salzburg, Unter Mitw. von Olivier Klose und mit einem Beitr. von Martin Hell und Hans Baron Koblitz, Österreichische Kunsttopographie 17, Wien 1918.
C. Eibner, Mitterberg - Grabung 1972, Der Anschnitt 26/2, Bochum 1974, 14-22.

 

 

Datierung

Gesamt

<> 

Keramik

Metall

n.n.zuordenbar

Org. Material

Stein

Fehlbestand

93

17

8

9

8

16

35

keine Info erhalten

7

6

1

 

 

 

 

Ohne Datierung:prähistorisch

1

 

 

 

 

1

 

Bronzezeit

560

 

316

5

39

29

171

Abb.1: Kupfererz (14877, Foto B. Schier).

Abb.2: Fülltrog aus Holz (14800, Foto B. Schier).

Abb.3: Gusskuchen (14834, Foto B. Schier).
Kontakt:

Studiensammlung
des Instituts für
Urgeschichte und
Historische Archäologie,

3. Stock

Franz-Klein-Gasse 1
A-1190 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0