Logo der Universität Wien

Projektstand Ende Mai 2012

Vor der Sommerpause bietet sich die Gelegenheit den Projektstand festzuhalten und darzulegen. Im Herbst erfolgt das Finish des Diitalisierunsprojektes. 

Wo stehen wir jetzt? Was ist bis Ende des Jahres zu erwarten?

Bis zu acht Mitarbeiter waren im ersten Halbjahr 2012 beschäftigt. Der Anteil der bearbeiteten Objekte zum Gesamtstand per Ende Mai zeigt sich folgendermaßen:

8 köpfiges Projektteam: Anke, Christine, Connie, Marta, Melanie, Nora, Vicky, Violetta.

Woraus setzen sich die noch offenen 16500 Stk. zusammen und wieviel kann davon noch bearbeitet werden?

Die Projekte 82 (Strass), 86 (Hörnes), 104 (Kreisgraben), 105 (Ukraine), 107 (Afrika) und 113 (Slg. Novak) sollen vollständig abgeschlossen werden. Der Bestand Slg. Schön/Seebarn, der erst seit Dez. 2011 inventarisiert wurde, wird so weit wie möglich beschrieben, ebenso die Projekte Ü1-Ü8 (Projekte der Reste von/bis Inv. Nr.). Der Rest besteht aus den Alt-/Mittelpaläolithischen Steingeräten vom Mt. Carmel und ist als Dissertation an Georg Schwarz vergeben und 4659 freien Nummern.

Je nach Anzahl und Qualifikation der Mitarbeiter im Herbst kann eine nahezu vollständige Bearbeitung der geplanten Projekte angepeilt werden.

Kontakt:

Studiensammlung
des Instituts für
Urgeschichte und
Historische Archäologie,

3. Stock

Franz-Klein-Gasse 1
A-1190 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0