Logo der Universität Wien

Besuch aus Berlin

Frau Bianka Nessel M.A. (Abb.1), Seminar für Prähistorische Archäologie in Berlin, stattete der Sammlung auf ihrer Studienreise von Deutschland bis Ungarn einen Besuch ab. Sie besucht rund 15 Museen im Rahmen ihrer Dissertation "Bronzehandwerker im Spiegel historischer Quellen".  Ihr Interesse galt Gußformen für Bronzebeile, einem Bronzemeissel und Tüllenhammerfragmenten. Wir wünschen viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

 

Siegburger Keramik

In der Vitrine der Studiensammlung sind im Mai und Juni 2009 Gefäße aus Siegburg (Abb.2) ausgestellt. Das sogenannte "Siegburger Steinzeug" stammt aus dem Töpferzentrum Siegburg, südlich von Köln. Von hier aus wurde im Hochmittelalter ganz Europa mit diesen charakteristischen Krügen versorgt. Auffällig sind die ausgeprägten Drehrillen und die Abdrücke im Bodenbereich. Die klirrendhart gebrannte Keramik ist scharfkantig wie Metall oder Glas, womit sie den Beinamen "Steinzeug" gerecht werden soll. Die ausgestellten Exponate stammen aus einen ausgegrabenen Scherbenhügel in Siegburg und kamen 1965 als Geschenk des Landesmuseums Bonn in die Sammlung.

Links:

Stadtarchäologie Lüneburg

Sieburger Steinzeug in Lübeck

Abb.1: Bianka Nessel M.A. mit Mag. Mathias Mehofer.

Abb.2: Siegburger Steinzeug (5405-5417).
Kontakt:

Studiensammlung
des Instituts für
Urgeschichte und
Historische Archäologie,

3. Stock

Franz-Klein-Gasse 1
A-1190 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0