Logo der Universität Wien

Vorausschau

2. Erschließungs-Kampagne

der Studiensammlung des Instistutes für Ur- und Frühgeschichte

vom 1.9.2007 – 31.12.2007

Ziel

·          Erfassung möglichst vieler Objekte bei beibehalten der bisherigen Qualität

      (Näherung an die 20.000er Grenze, dann haben wir die Hälfte!)

·          Text zu Bild, also Bearbeitung wo bereits Fotos gemacht, bzw Fotos wo schon bearbeitet

Schwergewicht soll auf der Fertigstellung bereits begonnener Fundkomplexe liegen. Neue Projekte werden sich bereits auf Fundkomplexe konzentrieren, für die keine Primärliteratur vorliegt.

Projekte

bereits Begonnenes:

Ägypten, Bisamberg, Malleiten, Mayer Bronzen, Mondsee, Röm.Kaiserzeit

Neues: ­

1. Phase: Ägypten Kromer, Fundort „unbekannt“, Götschenberg, Kelchalpe, Natufien Mount Carmel, Vitrinenbestand
2. Phase: Großweikersdorf, Kapfenstein, Sommerein, Sammlung Novak

Mitarbeiter

Connie, Dani, Gabi (Foto), Marianne, Sabine (Beschriftung), Viola, Violetta

Ablauf

bereits Begonnenes + Vitrinenbestand

Ägypten

297

Connie

Bisamberg

582

Viola, Dani

Malleiten

771

Dani

Mayer Bronzen

200

Marianne

Mondsee

2724

Violetta

Röm.Kaiserzeit

505

Connie, Violetta

Vitrinen

1177

Marianne

                                  Summe 0       6256

Neues: 1. Phase

Ägypten Gromer

3000

Connie, Viola

FO unbekannt

1515

Dani

Götschenberg

124

Marianne

Kelchalpe

193

Marianne

Nat.M.Carmel

500

Violetta

                          Summe 1       5332

Neues: 2. Phase

Großweikersdorf

680

nach Bedarf

Kapfenstein

160

nach Bedarf

Sommerein

99

nach Bedarf

Sam.Novak

3848

nach Bedarf

Stillfried UG

689

Sandra

                            Summe 2      5476

Schenkung Allerbauer

Rund 250 urgeschichtliche Exponate wurden der Studiensammlung von Stefan Allerbauer überlassen. Die Oberflächenfunde stammen aus Donnerskirchen, Winden und Schützen (Burgenland). Der Großteil wurde nach einem Sturmschaden bei der Riegersburg (Steiermark) aufgesammelt. Das Spektrum reicht von Spulen, Spinnwirteln, Fadenteiler, Webgewicht, Mondidolfragmenten, Gefäßfragmenten über gelochte Steinscheiben zu einem Knochenmeisel, einem glasierten Tierkopf und einer Metallpfeilspitze uvm.


Abb.1: Für die Erfassung von vielen, gleichen Daten werden wir Access-Aktualisierungs-Abfragen verwenden. Eine bequemere Eingabemaske steht zur Verfügung.
Kontakt:

Studiensammlung
des Instituts für
Urgeschichte und
Historische Archäologie,

3. Stock

Franz-Klein-Gasse 1
A-1190 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0