Logo der Universität Wien

Unidam

Gabi und Violetta besuchen die Präsentation von Unidam. Das ist ein Uniprojekt zur Präsentation und Verwaltung von Bild-, Text- und Tondokumenten. Ermöglicht wird dies mit einer easydb Datenbank im Internet. Bilder, Text und Ton können nach Stichwort oder Volltext gesucht werden. Wir werden auch Daten und Bilder unserer Sammlung dafür bereitstellen. Dafür gibt’s Schnittstellen, für Text csv, für Bilder ist jpg das erforderliche Format. Bis jetzt wird Unidam von der Klassichen Archäologie mit 20.000 Objekten benutzt.

Infrastruktur

Wir bekommen zwei PC und ein Notebook. Rafael kauft einen WLAN Access-Router und installiert WLAN (Abb.1). Damit haben wir 3 PCs und ein Notebook, die alle auf eine Datenbank zugreifen können. Nur mit der Performance schauts nicht so gut aus, das Sendesignal nimmt bei zunehmender Entfernung vom Router stark ab. Auf den PCs wird Windows XP, Office, Photoshop, Nero und McAfee Installiert. Ein PC hat auch Internet Zugang, was die Fundortbestimmung (Katastralgemeinde, Gerichtsbezirk) wesentlich erleichtert. Bisher hat Daniela alles händisch aus dem Ortsverzeichnis rausgesucht.

Abb.1: Rafael installiert WLAN auf den neuen PCs.

Kontakt:

Studiensammlung
des Instituts für
Urgeschichte und
Historische Archäologie,

3. Stock

Franz-Klein-Gasse 1
A-1190 Wien

E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0